Happy Little Accidents

Mythos Tour de France

exhibition
art, culture
NRW-Forum Düsseldorf

01 / 2017 – 05 / 2017

Das NRW-Forum nahm die Eröffnungsetappe – den Grand Départ – der Tour de France 2017 in Düsseldorf zum Anlass in einer Ausstellung Arbeiten von Künstlern und Fotografen zum Thema »Mythos Tour de France« zu zeigen. Wir haben neben der Gestaltung der üblichen Kommunikationsmedien den gesamten Prozess der Ausstellungsgestaltung begleitet.

 

Die Ausstellung greift die Szenerie einer typischen Bergetappe der Tour de France auf: enge Kurven, lange Geraden und ein kollektives Kunstwerk der Radsportfans, die die Namen ihrer Helden auf der Straße hinterlassen. Statt der Namen von Radprofis stehen die Namen der Künstler und Fotografen auf dem Boden der Ausstellungsräume. Dafür wurden von uns zwei Schriften gezeichnet und mit zahlreichen alternativen Glyphen ausgestattet, um den handschriftlichen Duktus möglichst authentisch wiederzugeben. Das Straßengefühl wird zusätzlich verstärkt, in dem eine gelbe Fahrbahnmarkierung die gesamten Ausstellungsräume umgibt. Gelb spielt in der Farbgestaltung in Anlehnung an das Gelbe Trikot eine führende Rolle. Einige Arbeiten fordern die Besucher der Ausstellung zu Interaktionen auf: Timm Köllns Porträts der durchtrainierten und teilweise geschundenen Beine von Radprofis nehmen die ganze Raumhöhe ein und bieten damit einen interessanten Hintergrund für Kunst-Selfies aller Art. Zwei Fotografien von Robert Capa aus den 30er Jahren zeigen Fans am Streckenrand – einmal vor und einmal nach der Durchfahrt des Pelotons. Wir hatten die Idee beide Fotos in einem überdimensionalem Wackelbild zu vereinen, sodass die Besucher die Möglichkeit haben über ihre eigene Bewegung im Raum das Motiv zu beeinflussen.

 

→ Kommunikationsmedien



AUSSTELLUNGSANSICHTEN

TYPOGRAFISCHE DETAILS